News

MedtecLIVE: Embedded Vision für optische Diagnostik–jetzt auch für SWIR

MIPI Module für Point-of-care
MIPI-Kameramodule und Embedded-Vision-Systeme mit leistungsstarken Bildsensoren ermöglichen Point-of-Care-Diagnostik mobil und unabhängig von einem PC

Vision Components zeigt auf der MedtecLIVE an Stand 10-303 neueste MIPI-Kameramodule und Embedded-Vision-Systeme für medizin- und labor­technische Anwendungen wie Point-of-Care-Diagnostik. Embedded Vision bietet in diesem Feld signifikante Vorteile, da sie ökonomische, flexible und bei Bedarf mobile Lösungen ermöglicht, die autark und ohne externe Recheneinheiten ein­gesetzt werden können. 

Die Kameramodule von Vision Components mit MIPI-CSI-2-Schnittstelle lassen sich mit verschiedensten leistungsstarken Prozessorboards verwenden und sind mit zahlreichen Bildsensoren verfügbar. 

Dank einem fest in die schlanken Platinen integrierten Konverter stehen sogar solche Sensoren zur Auswahl, die von Haus aus keine MIPI-Schnittstelle unterstützen, zum Beispiel aus den Serien Sony Pregius und Sony Starvis. Diese bieten hohe Aufnahmequalität, hohe Lichtempfindlichkeit und schnelle Bildraten und eignen sich perfekt für den Einsatz in der Medizintechnik.

Vision Components erweitert das Sortiment an MIPI-Kameramodulen für Medizin- und Life-Science-Applikationen kontinuierlich – aktuell auch durch Sensoren für Aufnahmen im SWIR-Bereich. Auf Anfrage bietet der Hersteller die kundenspezifische Entwicklung an. Aufbauend auf den umfangreichen Vorarbeiten und dem modularen Design erfolgt die Umsetzung und Serienqualifizierung schnell, einfach und kostengünstig. Alle MIPI-Kameramodule und Embedded-Vision-Systeme von Vision Components sind langzeitverfügbar und industrietauglich.

Vision Components auf der MedtecLIVE
Stuttgart, 3. – 5. Mai 2022
Halle 10, Stand 303
 

Bilder herunterladen

.zip, 

0,062

MB