News

Raspberry Pi Compute Module 3/3+ goes Embedded Vision mit VC MIPI

Embedded Vision System schnell & einfach mit unserem Compute Module Interface (CMI) Board

Mit unserem neuen VC MIPI Embedded Vision Kit und Ihrem Raspberry Pi Compute Module 3 oder 3+ lässt sich schnell ein voll­wertiges und industrie­taugliches Embedded-Vision-System aufbauen.

Ihr Vorteil: Eine kosten­günstige und leistungs­starke Lösung für alle Ent­wicklungs­prozesse vom Konzept­entwurf über die Prototypen­ent­wicklung bis hin zur Serien­fertigung! Alle Komponenten sind optimal auf­einander ab­gestimmt und langzeit­verfügbar.

Das CMI Board zum Aufstecken eines Raspberry Pi Compute Module enthält Objektivhalter, MIPI-Kamera und zahlreiche Schnittstellen.

Kernstück des Embedded Vision Kits ist unser neu ent­wickeltes VC Compute Module Interface (CMI) Board, auf das das Raspberry CM einfach auf­gesteckt wird. Das Embedded Vision Kit enthält ein  VC MIPI-Kameramodul inklusive Software­treiber, ein FPC-VC-MIPI-Kabel (flexible Leiter­platte) und einen S-Mount/M12-Objektiv­halter. Für die Trigger­funktionalität, not­wendig bei industriellen Vision-Anwendungen, ist eben­falls bereits gesorgt.

Standard­mäßig ist das Bundle mit dem OV9281-Bild­sensor von OmniVision mit einer Auf­lösung von 1 MP, 120 fps Bild­rate und Global Shutter aus­ge­stattet. Kunden steht alter­nativ natür­lich die Gesamte Palette der VC-MIPI-Kameramodule zur Ver­fügung. Alle VC MIPI-Module können an das CMI Board an­geschlossen werden: hoch­auflösende Bild­sensoren bis über 20 MP, mit Global Shutter, Global Reset Shutter oder Rolling Shutter. Besonders bemerkens­wert sind die MIPI-Module mit Sensoren, die von Haus aus keine MIPI-Schnitt­stelle mit­bringen, aber hervor­ragend für industrielle Embedded-Vision-An­wendungen ge­eignet sind.

Für eine mög­lichst flexible und nutzer­freundliche Ein­bindung in OEM-Designs bietet das VC CMI Board einen SD-Karten-Steck­platz für zu­sätzlichen Speicher­platz, GigE- und USB-Schnitt­stellen, einen Trigger­eingang, einen Blitztrigger­ausgang, Digital­schnittstellen (vier Eingänge, vier Ausgänge), einen Display-Ausgang und Anschlüsse für zwei MIPI-Kamera­module für optionale Stereo-Vision-Anwendungen.

Das frei pro­grammierbare integrierte FPGA erlaubt kunden­spezifische Anpassungen von Bild­aufnahme und Trigger­funktionalität. Als Standard­einstellung wird ein externes Trigger­signal exakt synchron an die beiden MIPI-Module gesendet. Eben­falls erhält­lich ist eine LED-Ring­beleuchtung mit bis zu 2 x 1,5 A Leistung, die direkt über den integrierten Beleuchtungs­controller gesteuert und mit Strom ver­sorgt wird.

VC MIPI Compute Module Interface (CMI) Board für Raspberry Pi

Bilder herunterladen

.zip, 

0,447

MB